Gummibärchen-Geschmack aus der großen Pumpe…

Verkaufen lässt sich vieles, zumindest ist im deutschen Lebensmitteleinzelhandel so einiges gelistet. Manches länger, einiges kürzer – so lange der Konsument kauft ist alles gut, kauft er jedoch nicht fliegen Produkte oder ganze Produktreihen in Windeseile wieder aus dem Sortiment. 

Dabei ist die Lagerumschlagshäufigkeit für Handelsunternehmen ein wichtige Kennziffer, Lagerplatz und Regalplätze sind teuer, deshalb muss ein Artikel sich möglichst schnell drehen (also sich möglichst häufig in kurzer Zeit verkaufen). Dies führt dazu, dass die Hersteller von Artikeln z. B. Konsumgütern ständig neue Produktinnovationen liefern um mit Neuem beim Konsumenten zu punkten. Stets mit dem Ziel, so viel es geht in kurzer Zeit zu verkaufen.

Eigenes Bild
Eigenes Bild

Hier nun ein hervorragendes Beispiel dafür, dass vermeintliche Innovationen oft in Absurditäten enden. Ein „Energy Drink“ der sich mit Gummibärchen-Geschmack positioniert. Es wird noch besser, da er aus der großen Pumpe kommt und noch eine original Rezeptur besitzt, avanciert er zum Top koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk.

Glänzt der Hersteller hier nun mit Produktinnovation? Gibt es hier ein neues Alleinstellungsmerkmal im Segment der Energy Drinks? Oder wird der Konsument hier etwa für dumm verkauft?

Es bleibt abzuwarten, wie lange dieser Artikel die Verkaufsregale der Supermärkte belegt.  Zum Glück entscheidet hier der Konsument. 😉