Für viele Menschen in Deutschland bedeutet Alice wohl vor allem „die schönste Verbindung“. Auch wenn der besagte DSL-Anbieter inzwischen Teil der Telefonica (OH ZWEI) Deutschland ist und gar nicht mehr beworben wird oder gar existiert, verfügt die Marke noch immer über eine Recht hohe Bekanntheit.

Dann gibt es da noch Alice im Wunderland, das Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll und nicht zu letzt die moralische Alice aus Wuppertal, die streitbare Alice, die aus der Frauenbewegung.

Wer sein Leben lang die eigene Moral über die aller anderen stellt, bekommt spätestens dann ein Problem, wenn es um eigenes moralisches Fehlverhalten geht. Dies wurde gerade im Fall von Steuerhinterziehung des Würstchen Ulis aus Ulm besonders deutlich. So ergeht es gerade eben auch dieser Alice Sophie S. aus Wuppertal.

Ihre zweifelhaften Stellungnahmen und Versuche ihr Fehlverhalten zu verkaufen wirken gerade zu peinlich. Liebe Alice gerne noch einmal in aller Deutlichkeit: Frauen und Männer sind gleich, dies gilt auch für Steuerhinterziehung.

In diesem Sinne zitiere ich gerne Gompie: Alice, who the fuck is Alice!