Marketing D-English mal anders

BMW produziert an vielen Standorten weltweit und die BMW AG verfolgt eine internationale, ja globale Ausrichtung mit ihren Produkten. Somit gibt man sich selbstverständlich „internätional“ und präsentiert sich auch in der BMW Welt München mit Werbung in englischer Sprache. Während der Wettbewerber Volkswagen weltweit mit „Volkswagen – Das Auto“ wirbt und dann in der jeweiligen Landessprache die Produktinformationen mitteilt, geht BMW hier einen anderen Weg, der bei deutschen Muttersprachlern etwas interessantes auslöst:

„BMW plant Spartanburg“ BMW plant … !? Was genau plant BMW?

Quelle: Eigenes Bild

Quelle: Eigenes Bild

Hier tritt ein Deutsch-English Mischphänomen zu Tage. Der Begriff „plant“ in Kombination mit der deutschen Abkürzung BMW und dem zunächst deutsch klingenden Wort Spartanburg führt den Leser auf die falsche Fährte. Es geht nicht um planen, sondern um „plant“ als Werk, es handelt sich um den in Deutschland faktisch nicht bekannten Produktionsstandort Spartanburg in South Carolina in den USA wo die Modelle X3, X4, X5 und X6 gefertigt werden.